Fachartikel

 Psyche
Fast jeder Zweite glaubt irgendwann einmal, dass alle anderen mehr soziale Kontakte haben

Wir sind gemeinsam einsam. Wie Forscher der Harvard Business School (USA) und der University of British Columbia ­(Kanada) herausfanden, glaubt fast jeder Zweite irgendwann einmal, dass alle anderen mehr soziale Kontakte hätten und mit diesen mehr Zeit verbringen würden. Selbst wenn die Annahme nicht der Wirklichkeit entspricht, birgt sie einer im Fachblatt Personality and Social Psychology Bulletin veröffentlichten Studie zufolge ein Pro­blem: Sie beeinträchtigt Wohlbefinden und Zugehörigkeitsgefühl.

Bildnachweis: iStock/kalasek

Zurück zur Webseite